Neuer Kurs ab 2017 

Die neuro-physiologisch begründete

"Vagus-Meditation"

nach Prof. Dr. med Schnack

... klick

kostenlose Schnupperstunde möglich

QiGong eignet sich für alle Altersgruppen

Kommentare von

Teilnehmern .. klick

 

Was ist QiGong?

Was sind die Wirkungen?

Youtube-Video ... klick

das Besondere an Wochenendkursen

... klick

kostenlose Probestunde QiGong jederzeit möglich

 

individueller Einzelunterricht nach Absprache

QiGong-Kurse in Landshut  für ihre Gesundheit

QiGong-Kurse in Landshut

Immer mehr Europäer nutzen asiatische Heilmethoden. Der ganzheitliche Ansatz fasziniert sie dabei besonders. Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) besteht aus fünf Bausteinen: Ernährungslehre, Akupunktur, Kräuterkunde, Tuina-Massage und QiGong. Es gibt QiGong-Formen sowohl in Bewewgung als auch in Stille. Dabei werden besonders die drei Hauptbestandteile des QiGong "Atmung, Bewegung und Bewusstseinsführung berücksichtigt.

Jeder kann QiGong erlernen, unabhängig vom Lebensalter. 

 

Audio-Kommentare von Teilnehmern an QiGong-Kursen .. klick.

 

QiGong wird auf der ganzen Welt mehr und mehr als Methode zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit angenommen.

Unterrichtet werden im Zentrum in Landshut QiGong-Kurse der traditionellen QiGong-Formen und des wissenschaftlich erforschten Gesundheits-QiGongs. Die Teilnehmer lernen wie sie ihr Allgemeinbefinden verbessern und ihre Stressempfindlichkeit reduzieren können. Desweiteren werden den Kurs-Teilnehmern neben der Lebenspflege allgemein (Diäthetik, Akupresssur, etc.) auch Tipps für die Umsetzung für den Alltag gegeben.

 

Bei meinen QiGong-Kursen in Landshut lege ich auch großen Wert auf die Weitergabe von Wissen und Grundlagen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Übungsstunden setzen sich aus praktischen und theoretischen Teilen zusammen. Im Schwerpunkt der Theorie steht die detaillierte Erklärung der Wirkungsweise jeder einzelnen Übung.

 

die Wirkung von QiGong (Auszug) - siehe auch Youtube-Video.. klick

  • geistige Gesundheit verbessern durch die Abnahme von Stressempfindlichkeit, Angstzuständen, Zwangsneurosen und Depressionen
  • Gedächtnisleistung, Konzentrationsfähigkeit und zwischenmenschliche Sensibilität verbessern
  • Lebenserwartung und Lebensqualität beeinflussen
  • Blutdruck, Vitalität, Cholesterin, den Hormonspiegel, Nierenfunktion, Sehkraft, Gehör, Hautelastizität, Knochendichte und Immunfunktion verbessern
  • positive Auswirkungen auf das vegetative Nervensystem durch Stärkung des Parasymphatikus